Planung der Geburtstagsparty für Kinder

Wer eine Geburtstagsparty für Kinder veranstalten will, muss sich vorab einige Gedanken machen. Leider funktioniert die Planung mit Kindern nicht ganz so einfach wie die für Erwachsene – da reicht es nicht, sich um Getränke und Snacks zu kümmern, Musik anzumachen und darauf zu hoffen, dass sich alle gut miteinander unterhalten. Kinder sind etwas anspruchsvoller und wollen unterhalten werden, sodass die Planung einen wesentlichen Teil der Geburtstagsparty ausmacht.

Zu allererst muss man sich über die Anzahl der geladenen Kinder Gedanken machen. Soll es eine kleine Geburtstagsparty mit den engsten Freundes des Kindes oder eine große Party mit der ganzen Schulklasse oder Kindergartengruppe werden? Auf diese Entscheidung baut sich dann der Rest der Planung auf. Wird es eine große Party, sollte man überlegen, ob wirklich für alle Kinder Platz genug ist oder ob man die Geburtstagsparty besser woanders hinverlegt. Wenn es viele Kinder sind, sollten auch weitere Aufsichtspersonen bereit stehen, die ein Auge auf die Kinder haben und bei Bedarf mithelfen.

Steht die Location und sind die Gäste ausgewählt, geht es an die Einladung zur Geburtstagsparty. Diese können selbst gestaltet oder gekauft werden und sollten alle wichtigen Informationen wie Ort, Datum und Uhrzeit enthalten. Am besten werden sie an die Eltern verschickt.

Wer zuhause feiert, muss nun über das Essen und die Getränke für die Geburtstagsparty nachdenken. Getränke sind eher einfach, Wasser, Cola und Saft trinken fast alle Kinder. Bezüglich des Essens kann man ruhig auf typische Kindergerichte zurückgreifen: Pizza, Nudeln oder Fischstäbchen sind die Klassiker und fast von allen gemocht. Kleine belegte Schnitten, eine Obstplatte oder Frikadellen kommen sicherlicher ebenfalls gut an. Wer möchte, kann sich natürlich auch etwas Ausgefallenes überlegen und eine besondere, kindgerechte Dekoration für das Essen ausdenken – hierfür findet man zahlreiche Ideen im Internet. Süßigkeiten und Kuchen dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Ganz wichtig für die Geburtstagsparty sind die Spiele. Je nach Alter der Kinder sollte man sich ein paar Aktivitäten überlegen, die Spaß machen könnten, entweder an der frischen Luft (zum Beispiel Schnitzeljagd) oder drinnen (zum Beispiel Topfschlagen). Für Jungs eignen sich vielleicht auch Konsolenspiele, die als Wettkampf gestaltet werden, für die Mädchen könnte ein Schminkwettbewerb lustig sein. Der Planung sind keine Grenzen gesetzt, sofern sie in den zeitlichen Rahmen der Geburtstagsparty passen.

Für alle Beteiligten ist es gut, wenn bei der Geburtstagsparty auch eine Uhrzeit für das Ende der Party festgelegt wird. So können die anderen Eltern die Kinder pünktlich abholen und man weiß immer, wie viel Zeit man noch für das nächste Spiel hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *