Welche Geschenke sind angemessen für’s Kind?

Geburtstagsgeschenke für Kinder sind nicht immer einfach zu finden. Wer denkt, dass die Sprösslinge mit allem zufrieden sind, was einigermaßen kindgereicht ist, der täuscht sich – Kinder sind beim Thema Geburtstagsgeschenke wesentlich anspruchsvoller als man denkt.

Vor allem, wenn man Geburtstagsgeschenke für Kinder von anderen kaufen soll, sollte man sich ein paar Gedanken machen. Am einfachsten ist es, mit dem Eltern des Kindes darüber zu sprechen, ob das Kind bestimmte Vorlieben hat, beispielsweise zur Zeit besonders gerne malt, Fußball oder Computerspiele spielt. Dann hat man zumindest schon einmal einen Anhaltspunkt, in welche Richtung die Geburtstagsgeschenke gehen können. Sollte es sich jedoch nicht anbieten, mit den Eltern zu sprechen, muss der eigene Einfallsreichtum hinhalten.

Um die richtigen Geburtstagsgeschenke auszuwählen, sollte man natürlich erst einmal das Alter des Kindes kennen. Ist das Kind eben erst ein Jahr alt, ist es zum Glück nicht besonders schwer, passende Geburtstagsgeschenke zu finden. Einjährige sind tatsächlich noch nicht besonders wählerisch und finden die meisten Sachen gut, die Geräusche machen, sich bewegen und bunt sind. Man kann natürlich auch der Mutter einen Gefallen tun und Schnuller, Lätzchen, Trinkfläschchen oder ein Vorlesebuch besorgen. Wer ein bisschen mehr schenken möchte, könnte ein richtiges kleines Set zusammenstellen, vielleicht noch zusätzlich mit Babykleidung wie Mützchen, Strümpfen oder Hemdchen – sofern man abschätzen kann, welche Größe das Kind hat. Darüber freuen sich die jungen Eltern mit Sicherheit sehr, denn solcherlei Zubehör kann man im Haushalt mit einem Kleinkind nie genug haben.

Muss man Geburtstagsgeschenke für ein Kind kaufen, das schon älter ist, wird es dann schon schwieriger. Kennt man nicht die akutellen Vorlieben des Kindes, kann man sich vielleicht an allgemeinen Trends orientieren – für einen Jungen zum Beispiel Playmobil, für Mädchen einen Lillifee-Malblock. Im Alter von sechs oder sieben kann kaum etwas falsch machen mit Schulzubehör wie Malstiften, einem Lineal oder Radiergummis, nur ist hier fraglich ob man hierbei mit Begeisterungsstürmen des Kindes rechnen kann. Wer absolut nichts falsch machen will, kauft einfach einen Gutschein von einem Kinderkaufhaus und verschenkt diesen.

Natürlich kann man auch ganz ausgefallene Geburtstagsgeschenke verschenken. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, ob man nun etwas selbst strickt, ein Portrait des Kindes malt oder ein eigenes Geburtstagslied komponiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *